Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Vaihinger Teams sichern sich Vizemeisterschaft und dritten Platz in Württemberg

von

Mit rund 400 Mannschaften im Mixed-Volleyballbereich weißt der Landesverband Württemberg eine enorme Leistungsdichte auf. Aus diesem Grund ist es gute Tradition, am Ende der regulären Spielzeit die besten Teams in einer Art Playoff-Turnier gegeneinander antreten zu lassen: den Württembergischen Meisterschaften. Die beiden Finalisten erhalten im Anschluss die Gelegenheit, den Verband bei den Süddeutschen Meisterschaften zu vertreten.

Die 33. Württembergischen Meisterschaften, die im Modus mit drei Frauen und drei Männern auf dem Feld ausgespielt werden, fanden am 10.7.2022 bei der SG Weissach im Tal aus der Staffel Nord statt. Ähnlich wie bei der coronabedingt letzten Ausgabe im Jahr 2019 qualifizierten sich beide Vaihinger Teams für die Endrunde und wurden im Vorfeld in unterschiedliche Gruppen gelost, sodass man sich bis zu den KO-Spielen aus dem Wege gehen konnte.

Die erste Vaihinger Mannschaft, angetreten als Meister der staffelübergreifenden 3/3-Liga, bekam es in einer Vierer-Gruppe (insgesamt wurde das Turnier mit nur neun der sonst üblichen zwölf Mannschaften ausgetragen) mit dem ungeschlagenen Meister aus der 4/2-Staffel Nord Neckarsulmer Sportunion, dem Meister der 4/2-Staffel West TV Ebhausen sowie dem Vizemeister der 4/2-Staffel Ost TB Beinstein zu tun. Obwohl von einigen Absagen im Vorfeld gebeutelt, konnte sich die Truppe von Kapitän Fabian Keitel überlegen mit drei Siegen und ohne Satzverlust durchsetzen und ins Halbfinale einziehen.

In der anderen Gruppe traf die zweite Vaihinger Mannschaft als Meister der 4/2-Staffel Ost auf den Meister der 4/2-Staffel Süd TV Kressbronn, den Vizemeister der 4/2-Staffel Nord und Ausrichter SG Weissach im Tal, den Dritten der staffelübergreifenden 3/3-Liga TSF Welzheim und den Dritten der 4/2-Staffel West SF Gechingen. Trotz des kurzfristigen Ausfalls der etatmäßigen Zuspielerin verhalfen zwei klare Siege gegen Gechingen und Welzheim sowie zwei Unentschieden (in der Gruppenphase wurden zwei Sätze ausgespielt, ab dem Halbfinale wurde auf den Modus best-of-3 gewechselt) gegen Kressbronn und Weissach im Tal den Vaihingern zum zweiten Platz in der Gruppe.

Schnell war allen Beteiligten klar, dass es damit bereits im Halbfinale zum Klassiker zwischen Vaihingen 1 und Vaihingen 2 kommen würde. Ein Duell mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn damit würde zwar der SV Vaihingen sicher mit einer Mannschaft zu den Süddeutschen Meisterschaften fahren. Der Erfolg von 2019, als sich beide Teams, die auch zusammen trainieren, erst im Finale begegneten und gemeinsam beim BFS-Cup Süd aufschlugen, war leider nicht mehr erreichbar. Das Halbfinale begann furios mit einer konzentrierten Leistung von Vaihingen 2, die auch den ersten Satz gewannen. Im zweiten Satz drehte sich das Bild, Vaihingen 1 agierte nun mit weniger Eigenfehlern und konnte einen deutlichen Vorsprung in Ziel bringen. So musste die Entscheidung im Tiebreak fallen - in einer an Spannung nicht zu überbietenden Schlussphase setzte sich Vaihingen 2 schließlich mit 15:11 durch. Im anderen Halbfinale bezwang die SG Weissach im Tal den TV Ebhausen.
Nach dieser Kraftanstrengung war die Luft jedoch leider raus aus dem Team von Thomas Nieder und so ging das Finale deutlich mit 2:0 gewonnenen Sätzen an die SG Weissach im Tal. Der Ausrichter gewinnt damit den Titel in Württemberg. Im Spiel um Platz 3 behielt Vaihingen 1 wie schon in der Vorrunde ebenfalls mit 2:0 die Oberhand über den TV Ebhausen.

Somit vertreten die SG Weissach im Tal und der SV Vaihingen den Landesverband Württemberg beim BFS-Cup Süd am 24./25.9. in Wiesbaden/Dotzheim und werden sich mit den Verbänden Nord- und Südbaden, Bayern, Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen, Thüringen und Sachsen messen.

 

Text und Bild: Thomas Nieder

Zurück

Copyright 2022 Sportverein Vaihingen

Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen.